Frieden

Meldungen zum Thema Frieden

  • Kein Werben fürs Sterben (5/5/2017)- DIE LINKE protestiert gegen Bundeswehrauftritt am Schlossplatz Aktive der LINKEN haben am Freitag Nachmittag gegen den Bundeswehr-Werbetruck am Schlossplatz protestiert. Die Bundeswehr versucht im Rahmen des “Smart-Beach-Volleyball-Tunier” junge Menschen für den Kriegsdienst zu rekrutieren. Rund 10 Aktive der LINKEN kamen deshalb spontan unter dem Motto „Kein Werben fürs Sterben“ zusammen. DIE LINKE Münster erklärt: „Die […]
  • Kennzeichenverbot für kurdische Organisationen ist skandalös (3/15/2017)- DIE LINKE tritt gegen das PKK-Verbot ein Zur deutschen Repressionspolitik gegen die kurdische Bewegung erklärt Benjamin Körner, Landtagskandidat der LINKEN: »Wieder einmal sind SPD und CDU vor Erdogan eingeknickt. Mit dem Verbot des Zeigens von Kennzeichen der kurdischen YPG trifft die Bundesregierung eine Organisation, die an vorderster Front im Kampf gegen den IS in Syrien […]
  • Übung von Bundeswehr und Polizei ist Beitrag zur Militarisierung der Gesellschaft (3/10/2017)- DIE LINKE lehnt Übungen zum bewaffneten Bundeswehreinsatz im Innern ab Zur der auch in NRW stattfindenden Übung GETEX, bei der erstmals Polizei und Bundeswehr gemeinsam für einen bewaffneten Bundeswehreinsatz im Innern üben, erklärt Benjamin Körner, LINKEN-Landtagskandidat und Mitglied im Münsteraner Polizeibeirat: »Diese Übung ist ein Beitrag zur Militarisierung der Gesellschaft. DIE LINKE lehnt die Übungen […]
  • Bundeswehr-Besuch am Gymnasium Wolbeck: Kooperation von Münsteraner Bildungseinrichtungen und Bundeswehr beenden! (6/23/2016)- DIE LINKE. Münster kritisiert die zunehmende Werbung für die Akzeptanz von Kriegen und militärischen Institutionen in Schulen und der Öffentlichkeit. „Soldaten im Unterricht oder Kinder, die zum Spielen auf dem Panzer eingeladen werden, sind das Gegenteil von Friedenserziehung“, kritisiert Vorstandsmitglied Johanna Wegmann. „Wir fordern die SPD-Grüne-Landesregierung dazu auf, die Kooperation mit der Bundeswehr zu beenden. […]
  • DIE LINKE erklärt sich solidarisch mit der Partei der Völker HDP (Halklarin Demokratik Partisi) und ihren Abgeordneten! (5/24/2016)- Mit der Aufhebung der Immunität von 138 Abgeordneten im türkischen Parlament fällt eine weitere Hürde bei der Jagd auf die Opposition. Während in den kurdischen Teilen der Türkei Bürgerkrieg herrscht, wird fast allen Abgeordneten der HDP die Immunität entzogen. Damit drohen auch dem ehemaligen münsteraner Ratsherrn Ali Atalan Repressionen. Die HDP ist die einzige Fraktion […]
  • Kooperation von Münsteraner Bildungseinrichtungen und Bundeswehr beenden (4/3/2016)- DIE LINKE in Münster kritisiert die zunehmende Werbung für die Akzeptanz von Kriegen und militärischen Institutionen in Schulen und der Öffentlichkeit. „Soldaten im Unterricht oder Kinder, die zum Spielen auf dem Panzer eingeladen werden, sind das Gegenteil von Friedenserziehung“, kritisiert Vorstandsmitglied Johanna Wegmann. „Wir fordern die SPD-Grüne-Landesregierung dazu auf, die Kooperation mit der Bundeswehr zu […]
  • An Ostern für den Frieden auf die Straße! (3/24/2016)- DIE LINKE in Münster unterstützt in vollem Umfang die Ostermarsch-Aktion “Ostern für den Frieden” der Friedenskooperative Münster. Vorstandsmitglied Dr. Ernst Borgmann erklärt: “Kriege sind keine Problemlösungen. Wir rufen alle Friedensaktivist*innen dazu auf die Osterradtour der Friedenskooperative Münster mitzufahren und die Friedensbewegung zu stärken.” Die Radtour startet am Ostersamstag um 14 Uhr am Schloßplatz, bereits eine […]
  • Bundesregierung darf zum türkischen Staatsterror gegen Kurden nicht schweigen (12/22/2015)- „Die Bundesregierung macht sich am aufkommenden Krieg in den kurdischen Gebieten der Türkei mitschuldig, wenn sie nicht sofort gegenüber der türkischen AKP-Regierung von Erdogan ein klares Zeichen setzt. Unter anderem durch einen sofortigen Stopp von deutschen Waffenlieferungen an die Türkei. Staatliche Menschenrechtsverletzungen durch Polizei und Militär stehen im Südosten der Türkei auf der Tagesordnung. In […]
  • 20-jähriges Bestehen des Deutsch-Niederländischen Korps kein Grund zum Feiern (8/25/2015)- Angesichts der geplanten Feier zum 20-jährigen Bestehen des Deutsch-Niederländischen Korps in Münster bekräftigt DIE LINKE ihre Ablehnung der NATO-Kriegspolitik, worin auch das Deutsch-Niederländische Korps verwickelt ist. Zugleich kritisiert DIE LINKE den engen Schulterschluss zwischen städtischen Politikern und hochrangigen Militärs. Auch der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) kritisiert dies und will mit seiner Absage am […]
  • EU wird zur Kürzungsdiktatur! (7/14/2015)- Zum herrischen gebaren der deutsch-dominierten EU gegenüber den Menschen in Griechenland erklärt Dimos Rakanidis, Vorstandsmitglied von DIE LINKE in Münster: “Mit Angela Merkel, Wolfgang Schäuble und Sigmar Gabriel als Berlin-Troika hat ein soziales Europa keine Zukunft. Der wirtschaftliche Niedergang und die soziale Misere in Griechenland werden sich unter den Kürzungsprogrammen absehbar weiter verschärfen. Der neue […]