DIE LINKE. Münster
DIE LINKE. Münster16.02.2019 11:00
Der gute alte Karl Marx hatte sich schon sehr früh mit Versuchen von oben auseinandergesetzt, Menschengruppen gegeneinander auszuspielen, um vom sozialen Elend abzulenken. Marx hat in seiner damaligen Schrift nicht von "Rassismus" gesprochen, aber vom "künstlich wachgehaltenen Antagonismus" zwischen den Arbeiterinnen und Arbeitern im damaligen Irland. Aber es meint das Gleiche. Schon immer haben mächtige Fraktionen des Kapitals auf die Rechten gesetzt. Die Deutsche Bank, Thyssen Krupp, die deutschen Auto-Konzerne - sie alle unterstützten Hitler als Waffe gegen die organisierte Arbeiterschaft. Heute sind es Superreiche aus der Schweiz, welche die AfD unterstützen. Die einzig richtige Antwort gegen die AfD ist Widerstand von unten - unsere Hoffnung auf die Eliten zu setzen, wäre wie im Fußball auf Eigentore der gegnerischen Mannschaft zu hoffen. Deshalb gehen wir auf die Straße. Helft mit, den Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang stark zu machen.
DIE LINKE. Münster
DIE LINKE. Münster15.02.2019 16:06
Ein erfrischendes Erlebnis aus Eisenach 2018. Als Opel-Beschäftigte den AfD Obernazi Bernd Höcke von einer Streikkundgebung verjagten. Offensichtlich wussten die Beschäftigten instiktiv, dass die AfD mit ihrer Nähe zu superreichen Lobbyisten aus der Schweiz und ihrer Hetze gegen ihre migrantischen Kolleginnen und Kollegen nicht die Interessen der "einfachen Leute" vertritt. Lasst uns alle gemeinsam ein Zeichen gegen die AfD setzen. Am Freitag, den 22.2., in Münster beim Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang.
DIE LINKE. Münster
DIE LINKE. Münster15.02.2019 10:01
Schon einmal gingen 10.000 Menschen in Münster gegen die AfD auf die Straße. Der Protest isolierte die AfD vom Rest der Bevölkerung und die AfD landete bei den Bundestagswahlen bei 4,9 Prozent in Münster. Wir schauen nicht weiter wie das Kaninchen auf die Schlange und maulen über den Rechtsruck. Wir werden selbst aktiv und organisieren den Widerstand gegen die AfD. Wir freuen uns über Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Helft mit, den Prostest stark zu machen und ladet Mitmenschen ein zum Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang am 22.2..
DIE LINKE. Münster
DIE LINKE. Münster14.02.2019 10:01
Na wenn sich schon der lokale AfD-Funktionär Martin Schiller über unsere Sticker aufregt bzw. als "willkommene Werbung" verklärt, können wir nichts falsch gemacht haben: Spenden von Milliardären annehmen und über Linke und Migranten schimpfen ist das Kerngeschäft der AfD. Dass Schiller sich über Jörg Meuthen als "Ehrengast" freut, spricht für die Rechtsradikalierung der AfD in Münster. Zur Wahrheit gehört: Meuthen ist sowas wie der Schutzpatron von Bernd Höcke und dem "Flügel" in der AfD. Er hat mitgeholfen, das Ausschlussverfahren gegen Höcke zu beenden. Zeigen wir ihnen am 22.2. beim Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang, dass sie in Münster nicht willkommen sind.
DIE LINKE. Münster
DIE LINKE. Münster13.02.2019 15:01
Weil unser damaliger Post einfach so viel über die AfD aussagt, posten wir ihn nochmal: Ladet Freundinnen und Freunde ein zum Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang am 22.2. in Münster.
DIE LINKE. Münster
DIE LINKE. Münster13.02.2019 10:00
Heute streiken die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes in NRW für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Ihnen gehört unsere Solidarität. Statt Steuergeld für die Anschaffung neuer Panzer und Raketen zu verschleudern, fordern wir Investitionen in einen guten Öffentlichen Dienst. In Münster streiken in diesem Zusammenhang heute die Lehrkräfte und gehen auf die Straße. Wir stehen an ihrer Seite.