Umwelt

  • Polizeigewalt gegen Pilgergruppe in Hamm ist erschreckend und muss aufgearbeitet werden 27. Juli 2021 - Vergangenen Freitag ist es in Hamm zu einem unverhältnismäßigen undgewalttätigen Polizeieinsatz gekommen. Ziel des Einsatzes war dieKlima-Pilgergruppe („Kreuzweg für die Schöpfung“). Eine Rentnerin wurdeso schwer verletzt, dass sie bewusstlos auf dem Asphalt lag und miteiner Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Anlass fürdie Polizeigewalt war die Entscheidung der Polizei, die religiöseVeranstaltung zur „unangemeldeten politischen Versammlung“ […]
  • Der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs darf nicht auf Kosten der Beschäftigten gehen! 25. Juli 2021 - Anlässlich der aktuellen Berichterstattung über den geringen Stundenlohn und die schlechten Arbeitsbedingungen von Loop-Fahrern erklärt Ulrich Thoden, Fraktionssprecher der LINKEN im Stadtrat von Münster und verkehrspolitischer Sprecher: „Wir LINKEN sind entrüstet über den geringen Stundenlohn von nur 11 Euro und den Umgang des Subunternehmens ‚Sei mobil‘ mit seinen Beschäftigten. Es kann nicht sein, dass in […]
  • Klimaschutz muss endlich zur Priorität werden 20. Juli 2021 - Anlässlich der aktuellen Diskussion um den Zusammenhang der aktuellen Hochwasserkatastrophe mit dem Klimawandel erklärt Heiko Wischnewski, klimapolitischer Sprecher der LINKEN in Münster:„Die Geschehnisse der letzten Tage sind schockierend. Es ist die eine Sache, in den Prognosen der Wissenschaftler*innen zu lesen, dass extreme Wetterereignisse im Zuge des Klimawandels zunehmen. Doch jetzt erleben wir von Tag zu […]
  • DIE LINKE. Münster unterstützt den Aufruf zum Fahrrad-Ostermarsch zur Urananreicherungsanlage Gronau 01. April 2021 - DIE LINKE Münster begrüßt den Aufruf des Aktionsbündnisses „Münsterland gegen Atomanlagen“ zum Fahrrad-Ostermarsch am 2. April. Der Protest, welcher am kommenden Freitag um 13 Uhr am Bahnhof Gronau startet, wird zur Urananreicherungsanlage in Gronau ziehen.  Ulrich Thoden, Sprecher der Linksfraktion im Stadtrat von Münstererklärt:„Der Protest gegen die Nutzung von Atomkraft ist nach wie vor notwendigund […]
  • LINKE gegen Schweinemastanlage an der Hohen Ward 05. März 2021 - Zu den Plänen eines Landwirtes, im Landschaftsschutzgebiet zwischen Emmerbach und Hohe Ward eine Schweinemastanlage zu bauen, erklärt Ortrud Philipp, Bezirksvertreterin in Münster-Hiltrup und Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion im Stadtrat: „Als LINKE lehnen wir dieses Vorhaben klar ab. Die Nähe zum Wohngebiet in Hiltrup-Ost, der Trinkwasserschutz, Artenschutzmaßnahmen im Umfeld – die Argumente gegen dieses Vorhaben liegen auf […]
  • Bedingungslose Corona-Hilfen für den FMO sind weder sozial noch ökologisch 14. Februar 2021 - Nach der Entscheidung des Hauptausschusses, dem FMO Corona-Hilfen in Höhe von 3,6 Mio € zukommen zu lassen, erklärt Ulrich Thoden, Sprecher der Linksfraktion und Mitglied des Hauptausschusses: „Das neue Ratsbündnis hat erst einige Tage auf dem Buckel, aber wir als LINKE sind jetzt schon schwer enttäuscht von SPD, Grünen und Volt. Die Entscheidung, einen Flughafen […]
  • Studie zur Zukunft des FMO ist Augenwischerei 05. Februar 2021 - Zur Vereinbarung des neuen Ratsbündnisses über den zukünftigen Umgang mit dem Flughafen MünsterOsnabrück erklärt Heiko Wischnewski, klimapolitischer Sprecher der Linksfraktion: „Die angekündigte wissenschaftliche Studie zur Zukunft des Flughafen Münster-Osnabrück, in der eine Abwicklung des Flughafens nur eine unter mehrere Optionen sein soll, ist Augenwischerei und verschwendet wertvolle Zeit, die wir bei der Bekämpfung des Klimawandels […]
  • Voraussetzung für eine autofreie Innenstadt ist ein besserer öffentlicher Nahverkehr 21. Januar 2021 - Zur aktuellen Diskussion um eine autofreie Innenstadt erklärt Ulrich Thoden, Fraktionssprecher und verkehrspolitischer Sprecher der Linksfraktion:„Wir LINKEN sind sehr erfreut darüber, dass die Grünen nach der Wahl nun ausnahmsweise anstreben, ihre Wahlversprechen auch mal zu halten. Wir unterstützen das Projekt, die Innenstadt Schritt für Schritt vom Autoverkehr zu befreien, ausdrücklich. Die Empörung seitens der CDU […]
  • Keine weitere Steuerverschwendung für klimaschädlichen Flugverkehr 21. April 2020 - Zu den aktuellen Forderungen der Kommunen an die Landesregierung NRW, den Flughafen Münster Osnabrück mit einem staatlich finanzierten Programm durch die Krise zu helfen, erklärt Ortrud Philipp, Fraktionsvorsitzende der LINKEN in Münster: „Als LINKE sehen wir die Forderung, nun mit öffentlichen Geldern den klimaschädlichen und ohnehin nicht zukunftsfähigen Flughafen Münster Osnabrück (FMO) zu retten, äußerst […]
  • Flyover-Fahrradbrücke wäre Verkehrspolitik des vergangenen Jahrhunderts 10. März 2020 - Zum Vorschlag einer „Flyover“-Fahrradbrücke südlich des Aegidiitors erklärt Jonas Freienhofer, LINKEN-Vertreter in der Bezirksvertretung Münster-Mitte: „Aus Sicht der LINKEN mutet die vorgeschlagene Radlerbrücke wie ein Vorschlag aus der Verkehrspolitik des vergangenen Jahrhunderts an. Statt den Autoverkehr an dieser Stelle einzuschränken und Radfahrer*innen, sowie Bussen und Fußgänger*innen mehr Platz einzuräumen, sollen die Fahrräder nun quasi ausgelagert […]