Pressemitteilungen

  • Bedingungslose Corona-Hilfen für den FMO sind weder sozial noch ökologisch 14. Februar 2021 - Nach der Entscheidung des Hauptausschusses, dem FMO Corona-Hilfen in Höhe von 3,6 Mio € zukommen zu lassen, erklärt Ulrich Thoden, Sprecher der Linksfraktion und Mitglied des Hauptausschusses:„Das neue Ratsbündnis hat erst einige Tage auf dem Buckel, aber wir als LINKE sind jetzt schon schwer enttäuscht von SPD, Grünen und Volt. Die Entscheidung, einen Flughafen fast […]
  • Studie zur Zukunft des FMO ist Augenwischerei 05. Februar 2021 - Zur Vereinbarung des neuen Ratsbündnisses über den zukünftigen Umgang mit dem Flughafen MünsterOsnabrück erklärt Heiko Wischnewski, klimapolitischer Sprecher der Linksfraktion: „Die angekündigte wissenschaftliche Studie zur Zukunft des Flughafen Münster-Osnabrück, in der eine Abwicklung des Flughafens nur eine unter mehrere Optionen sein soll, ist Augenwischerei und verschwendet wertvolle Zeit, die wir bei der Bekämpfung des Klimawandels […]
  • Studie des Pestel-Instituts zeigt einmal mehr, warum Wohnraum in die öffentliche Hand gehört 04. Februar 2021 - Zur aktuelllen Studie des Pestel-Instituts, nach der die Mieten für Single-Wohnungen, die das Jobcenter übernommen hat, in den vergangenen sechs Jahren in Münster um über 17 Prozent gestiegen sind, erklärt Katharina Geuking, Sprecherin der LINKEN Münster: „Die aktuelle Studie zeigt wieder mal deutlich, was passiert, wenn man Wohnraum nahezu komplett dem Markt überlässt. Private Vermieter […]
  • Für Indro muss dringend eine Lösung her 29. Januar 2021 - Zu den gescheiterten Verhandlungen, die neue Räumlichkeiten für den Drogenhilfe Verein Indro zum Ziel hatten, erklärt Ulrich Thoden, Sprecher der Linksfraktion im Rat der Stadt Münster: „Für Indro muss zeitnah eine realistische Lösung her. Die aktuellen Räumlichkeiten sind schon unter normalen Bedingungen viel zu klein, unter Corona-Bedingungen wird die Raumsituation zu einer echten Belastung. Sowohl […]
  • DIE LINKE weist falsche Anschuldigung des Jungen Forums der DIG zurück 28. Januar 2021 - In einem Interview mit dem Vorstand des Jungen Forums der Deutsch-israelischen Gesellschaft Münster (DIG) aus der WN vom 27.01.21 wurden verbale Entgleisungen bei einer digitalen Antragsdebatte des Studierendenparlaments der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster diskutiert. Thema des Antrags waren Antisemitismus und die Positionierung des Astas zur BDS-Kampagne. Im Verlauf des Interviews wurde die Behauptung aufgestellt, DIE LINKE […]
  • Voraussetzung für eine autofreie Innenstadt ist ein besserer öffentlicher Nahverkehr 21. Januar 2021 - Zur aktuellen Diskussion um eine autofreie Innenstadt erklärt Ulrich Thoden, Fraktionssprecher und verkehrspolitischer Sprecher der Linksfraktion:„Wir LINKEN sind sehr erfreut darüber, dass die Grünen nach der Wahl nun ausnahmsweise anstreben, ihre Wahlversprechen auch mal zu halten. Wir unterstützen das Projekt, die Innenstadt Schritt für Schritt vom Autoverkehr zu befreien, ausdrücklich. Die Empörung seitens der CDU […]
  • Gemeinsam runter auf null! DIE LINKE. Münster unterstützt die Initiative ZeroCovid 19. Januar 2021 - Zur bereits von über 70.000 Menschen unterzeichneten Petition „ZeroCovid“ erklärt Katharina Geuking, Ratsmitglied und Kreissprecherin der LINKEN Münster: „Die Initiative spricht sich für einen kurzzeitigen, europaweiten und solidarischen Shutdown aus. Wir haben jetzt monatelang halbgare Maßnahmen mit vielen Ausnahmen erlebt, mit denen es nicht gelungen ist, das Infektionsgeschehen aufzuhalten. Im Gegenteil, viele Krankenhäuser arbeiten permanent […]
  • Wohnungsmarktbericht zeigt dringenden Handlungsbedarf 06. Januar 2021 - Zum aktuellen Wohnungsmarktbericht der NRW-Bank erklärt Ortrud Philipp, Sprecherin der Linksfraktion: „Auch wenn in den vergangenen Tagen wieder viel Selbstlob der Stadt zur Verbesserung der Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum zu hören war, zeigt der aktuelle Wohnungsmarktbericht der NRW-Bank, dass die ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichen werden. Es brennt dabei gleich an mehreren Ecken: Durch hohe Mieten […]
  • Die Arbeitgeber müssen von der Politik in die Pflicht genommen werden! 18. Dezember 2020 - Zur Ausgestaltung des seit Mittwoch geltenden „harten Lockdowns“ erklärt Katharina Geuking, Kreissprecherin der LINKEN in Münster:„Seit Mittwoch müssen Millionen Menschen in diesem Land noch härtere Einschränkungen hinnehmen. Eine überwältigende Mehrheit der Menschen in diesem Land trägt die Maßnahmen mit, weil sie notwendig sind, um die Infektionszahlen zu senken. Umso wichtiger wäre es, in solch einer […]
  • WLE-Desaster: Lewe muss liefern 13. Dezember 2020 - „Erst die Absage an den zweispurige Ausbau der Bahnstrecke Münster-Lünen-Dortmund; dann die Taktverdünnung auf der Strecke Münster-Albachten und jetzt die nächste Hiobsbotschaft. So wird das nichts mit der Verkehrswende in Münster und im Münsterland“, kritisiert Ulrich Thoden, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Rat der Stadt Münster, die Mitteilung des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), dass die WLE-Bahnstrecke […]