04. Oktober 2019

Protest wirkt – Münster wird wohl Sicherer Hafen

DIE LINKE Münster freut sich über die jüngsten Entwicklungen in Sachen Sicherer Hafen. Während die Aktivist*innen der Seebrücke bereits über 3000 Unterschriften für das Bürgerbegehren gesammelt haben, erkennen CDU und Grüne die Aussichtslosigkeit ihrer Blockadehaltung und kündigen an, Münster in der Ratssitzung am nächsten Mittwoch per Beschluss zum Sicheren Hafen im Sinne der Seebrücke zu machen.

Dazu DIE LINKE Münster: “Dass CDU und Grüne nun aus Verzweiflung eine 180° Wende hinlegen und endlich eine Forderung umsetzen, die laut Umfragen von über 70% der Münsteraner*innen unterstützt wird, ist kein Zufall und auch alles andere als ein Akt der Nächstenliebe. Seit Monaten versuchen die beiden Fraktionen um jeden Preis und unter Zuhilfenahme aller nur erdenklichen schmutzigen Tricks zu verhindern, dass Münster Sicherer Hafen für aus Seenot gerettete Menschen wird. Die Kehrtwende ist vielmehr einzig und alleine den Aktivist*innen zu verdanken, die sich seit Jahren für Seenotrettung einsetzen und den Druck auf die Ratsfraktionen immer weiter erhöht haben. So hat die Seebrücke immer wieder mit Demos und Kunstaktionen auf ihr Anliegen aufmerksam gemacht. Die Wende hat letzten Endes das von der Seebrücke initiierte Bürgerbegehren gebracht, durch das CDU und Grüne einsehen mussten wie aberwitzig und sinnlos ihre Blockadehaltung ist. Wir danken allen Aktivist*innen die sich für einen Sicheren Hafen Münster stark gemacht haben. Sie haben gezeigt dass Protest wirkt!“