15. Februar 2017

Gewalt an Frauen gehört zum Alltag

Am 14.02. fand in in Münster die Tanzdemonstration “One Billion Rising” gegen Gewalt an Frauen statt. DIE LINKE Münster erklärt hierzu:

“Einerseits begrüßen wir es, dass mit ‘One Billion Rising’ zahlreiche Menschen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt haben, andererseits bedauern wir, dass eine solche Demonstration überhaupt nötig ist. Gewalt gehört für viele Menschen in Münster, in Deutschland und auf der Welt zum Alltag. Besonders betroffen davon sind Frauen. Jede dritte Frau ist von Gewalt, sei es psychische Gewalt über Schläge bis hin zu Vergewaltigung, betroffen. Diese Formen der Gewalt finden meist Zuhause, an dem Ort, der am sichersten sein sollte, statt.

Frauenhäuser stellen für Frauen, die von Gewalt betroffen sind, die letzte Zuflucht dar. Leider gibt es chronischen Platzmangel in Frauenhäusern in Deutschland. Auch das Frauenhaus in Münster sucht nach einer neuen Immobilie und betonte zuletzt in der WN, dass Gewalt gegen Frauen in den letzten Jahren nicht zurückgegangen ist. Deshalb schließen wir uns Katja Kippings Aufruf an Familienministerin Schwesig und Bundessozialministerin Nahles, die Finanzierung von Frauenhäusern gesetzlich zu sichern, an.”